Oldtimer Bugatti Type 41 Royale  1:8

Der Bugatti Type 41, auch Bugatti Royale genannt, war ein Oberklassefahrzeug des französischen Automobilherstellers Bugatti, ist sehr aufwändig konstruiert worden und erreichte dank seines bis zu 220 kW (300 PS) starken Achtzylinder-Reihenmotors eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Karosserien des Royale waren exklusiv und erregten vielfach Aufsehen. Durch die Weltwirtschaftskrise war das Auto gleichwohl kein kommerzieller Erfolg für Bugatti. In fast einem Jahrzehnt entstanden lediglich sechs Fahrgestelle, von denen zwei nicht verkauft werden konnten. Der Royale ist eines der größten und schwersten Autos der Automobilgeschichte und zählt zu ihren großen Oldtimer Klassikern.

Für ein Außergewöhnliches, handgefertigtes und sehr detailreiches Oldtimer Modell des Bugatti im Maßstab 1:8 wurden wir beauftragt, die Restauration inkl. Karosserieüberarbeitung zu übernehmen und entsprechend originalgetreu zu lackieren.

Technische Angaben:

Maßstab: 1:8
Länge: 81 cm
Breite: 25 cm
Material: Aluminium, Messing und Gfk

MEHR INFORMATION >>

Bilder folgen...

Oldtimer Modellbau_Automobilmodellbau

Der Antrieb erfolgt durch einen Achtzylinder-Reihenmotor, den Bugatti von einem nicht in Serie gegangenen Flugzeugmotor Type 34 von 1923 ableitete. Er hatte in typischer Bugatti-Manier einen Motorblock in Monoblock-Bauweise, d. h. es gab keinen abnehmbaren Zylinderkopf. Das machte ihn sehr widerstandsfähig, erforderte aber zum Austausch eines Ventils den Ausbau und das Zerlegen des Motors. Der Achtzylinder-Motorblock ist von den Abmessungen und vom Hubraum her eines der größten Triebwerke, die je in einem Straßenfahrzeug verwendet wurden. Er war so elastisch, dass der Wagen ab ca. 10 km/h in den 2. Gang geschaltet und so mühelos auf über 100 km/h beschleunigt werden konnte. Das Fahrgestell hat vorn und hinten Starrachsen; die Fahrzeuglänge variiert je nach kurzem oder langem Chassis zwischen 6,0 und 6,35 m. Das Gesamtgewicht des Fahrzeugs beträgt etwa 3200 kg.